Willkommen

Willkommen

Die Vetsuisse-Fakultät entstand aus der Fusion der beiden Veterinärmedizinischen Fakultäten Bern und Zürich am 1. September 2006. Die Zusammenführung dient der Qualitätssicherung in Forschung, Lehre und Dienstleistung sowie dem Ausbau der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz in der Veterinärmedizin.

Aktuelle Beiträge

Ernennung zur Privatdozierenden

Ernennung zur Privatdozierenden

PD Dr. Paola Pilo vom Institut für Veterinärbakteriologie der Vetsuisse-Fakultät Bern wurde auf Antrag der Vetsuisse-Fakultät von der Universitätsleitung Bern am 31. März 2015 die Venia docendi für das Fach „Veterinärbakteriologie“ erteilt. Wir gratulieren herzlich!

Erfolgsmeldung aus der Klinik für Pferdemedizin

Neben dem bereits seit längerem etablierten ECEIM Residency Programm hat die Klinik für Pferdemedizin an der Vetsuisse-Fakultät Zürich per sofort auch offiziell ein ACVIM Large Animal Internal Medicine (Equine) Residency Training Program vom American College anerkannt bekommen. Als „Supervising Diplomates“ agieren die KollegInnen Dres. Angelika Schoster (Dipl. ACVIM), Katharyn Mitchell (Dipl. ACVIM), Meret Wehrli (Dipl. ECEIM) und Prof. Colin Schwarzwald...

Forschungsunterstützung durch Marie-Louise von Muralt-Stiftung für Kleintiere

PD Dr. Carla Rohrer Bley, Leitung Abteilung für Radio-Onkologie, Dept. für Kleintiere, PD Dr. Thomas A. Gorr und Dr. Markus Thiersch, beide Institut für Veterinärphysiologie, und PD Dr. Philippe Plattet, Abteilung Experimentelle Klinische Forschung, erhalten für ihre Forschungsprojekte von der Marie-Louise von Muralt-Stiftung für Kleintiere und mit Laufzeit ab 1. April 2015 – 31. März 2017 namhafte finanzielle Unterstützungen. Weitere...
VetsuisseNEWS

VetsuisseNEWS

Die erste Ausgabe im 2015 der gemeinsamen Zeitschrift “VetsuisseNEWS” der beiden Standorte Bern und Zürich ist erschienen! Zur Zeitschrift VetsuisseNEWS
Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierpathologie

Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierpathologie

Die Gruppe von Prof. Sven Rottenberg, Leiter des Instituts für Tierpathologie der Vetsuisse-Fakultät Bern, hat einen neuen Mechanismus entdeckt mit welchem BRCA1-defiziente Mammatumoren die homologe Rekombination wieder herstellen und somit resistent gegen PARP Inhibitoren werden. Der Artikel 'REV7 counteracts DNA double-strand break resection and impacts PARP inhibition' ist in der Zeitschrift Nature publiziert: www.nature.com Herzliche Gratulation!

Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

Mariusz P. Kowalewski, Assistenzprofessor der Vetsuisse-Fakultät Zürich, wird vom Schweizerischen Nationalfonds für sein Forschungsprojekt "Endocrine and cellular mechanisms of decidualization in the early pregnant canine uterus: remodelling processes and role of PGE2" mit einem namhaften Forschungsbeitrag unterstützt. Herzliche Gratulation!

Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärphysiologie

Johannes Vogel, Titularprofessor der Vetsuisse-Fakultät Zürich, wird vom Schweizerischen Nationalfonds für sein Forschungsprojekts "New (patho-)physiological aspects of Calcitonin receptor-like receptor signaling: Can calcitonin gene-related peptide-(CGRP)-agonism inhibit pathological heart remodeling induced by chronic hypertension?" mit einem namhaften Forschungsbeitrag unterstützt. Herzliche Gratulation!
Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Ophthalmologie

Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Ophthalmologie

Katrin Voelter, Dr. med. vet., Assistenzärztin der Abteilung für Ophthalmologie, Departement für Pferde, Vetsuisse-Fakultät Zürich, hat per März 2015 die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Ophthalmologists (ECVO) erfolgreich abgeschlossen. Herzliche Gratulation!
Erfolgreiche Drittmittel-Einwerbung

Erfolgreiche Drittmittel-Einwerbung

Nicole Borel, Prof. Dr. med. vet., vom Institut für Veterinärpathologie der Vetsuisse-Fakultät Zürich und Vitaliy Bolotin, Dr. med. vet., vom National Scientific Center Institute of Experimental and Clinical Veterinary Medicine, Kkarkov, Ukraine, haben die Zusage für ein Projekt im Rahmen des SCOPES Programms von der Abteilung Internationale Zusammenarbeit des SNF erhalten. Der Titel des Projektes lautet „Improving of the...

Circoviridae: in Tieren und Menschen

Seit der Entdeckung der Circoviridae vor mehr als 30 Jahren versuchten WissenschaftlerInnen herauszufinden, was diese Viren in Tieren und Menschen verursachen. Besonders schwierig war zu erklären, dass dieselben Viren in gesunden, symptomfreien Individuen vorkommen und dann zu Panzootien im Tier geführt haben. Es wurde auch festgestellt, dass die Viren mit verschiedenen scheinbar unabhängigen komplexen Krankheiten in Verbindung gebracht werden konnten. Es...
Ernennung

Ernennung

Prof. Regula Bettschart-Wolfensberger wurde vom Vetsuisse-Rat und von der Universität Zürich zur Ausserordentlichen Professorin ad personam für Veterinäranästhesiologie ernannt. Herzliche Gratulation!
Erfolgsmeldung aus der Tierernährung

Erfolgsmeldung aus der Tierernährung

Dr. Evelyne Kessler wurde für ihre Dissertationsarbeit zum Thema „The transition dairy cow: IGF-I and its binding proteins, cholesterol metabolism, and the impact of the colostral period on the further lactation“ am 10. März 2015 in Göttingen von der H. Wilhelm Schaumann Stiftung für die beste Dissertation in der Tierernährung ausgezeichnet. – Evelyne Kessler hat ihre Doktorarbeit an der Vetsuisse-Fakultät...