Willkommen

Willkommen

Die Vetsuisse-Fakultät entstand aus der Fusion der beiden Veterinärmedizinischen Fakultäten Bern und Zürich am 1. September 2006. Die Zusammenführung dient der Qualitätssicherung in Forschung, Lehre und Dienstleistung sowie dem Ausbau der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz in der Veterinärmedizin.

Aktuelle Beiträge

Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

Dr. Sabrina Rodriguez Campos aus dem Berner Institut für Veterinärbakteriologie wurde zur Associate Professor tenure track in infection biology an die Faculty of Veterinary Medicine der Norwegian University of Life Sciences in Oslo berufen. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!
Unterstützung durch die Bernische Krebsliga

Unterstützung durch die Bernische Krebsliga

Dr. Paola Francica, Postdoktorandin am Institut für Tierpathologie in Bern erhält für ihr Projekt „Identification of novel synthetic lethal interactions with radiotherapy” CHF 60'000 von der Bernischen Krebsliga. Herzliche Gratulation!
Erfolgsmeldung aus dem Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin Bern

Erfolgsmeldung aus dem Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin Bern

Gaia-Moore Jones, PhD Studentin am Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin (FIWI), Vetsuisse-Fakultät Bern, hat an der 13. Konferenz der European Wildlife Disease Association (EWDA) 2018 in Larissa, Griechenland, das „European Wildlife Disease Association award for the best oral student presentation“ erhalten für ihren Vortrag „Epidemiological study of Dichelobacter nodosus in free-ranging Alpine ibex (Capra ibex ibex) and other potential hosts: identifying maintenance hosts...
Open Space-Veranstaltung des Projektes Detailplanung Curriculum 2020

Open Space-Veranstaltung des Projektes Detailplanung Curriculum 2020

Knapp 60 Personen orientierten sich über die Eckpunkte des Curriculum 2020 und diskutierten mit. Am 20. September 2018 trafen sich rund 60 Interessierte am Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich, um mehr über den Stand der Arbeiten im Projekt «Detailplanung Curriculum 2020» zu erfahren.
Erfolgsmeldung aus dem Department of Molecular Mechanisms of Disease, Universität Zürich

Erfolgsmeldung aus dem Department of Molecular Mechanisms of Disease, Universität Zürich

Mario Leutert hat ein 18-monatiges SNF Postdoc Early Mobility Fellowship für sein Projekt Revealing age-induced changes in the homeostatic signaling network erhalten. Dieses Systembiologische Projekt  führt er in der Gruppe von Prof. Judit Villén am Department of Genome Sciences der University of Washington in Seattle durch.  Im Projekt entwickelt er proteomische Methoden, um zu erforschen, wie zelluläre Signalnetzwerke während der Alterung...
Erfolgsmeldung aus dem Veterinary Public Health Institut, Tierschutz

Erfolgsmeldung aus dem Veterinary Public Health Institut, Tierschutz

Justin Varholick von der Abteilung für Tierschutz und dem Veterinary Public Health Institute an der Vetsuisse-Fakultät in Bern hat für sein Projekt «Skin regeneration and social stress in the African spiny mouse» ein Early Postdoc Mobility Stipendium des SNF erhalten. Die afrikanische Stachelmaus ist ein neues und spannendes Forschungstier auf dem Gebiet der regenerativen Medizin und das erste bekannte Säugetier, dessen...
Open Space-Veranstaltung des Projektes Detailplanung Curriculum 2020

Open Space-Veranstaltung des Projektes Detailplanung Curriculum 2020

Am Donnerstag, 20. September 2018 werden die bisherigen Ergebnisse der Projektarbeit am Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich präsentiert und zur Diskussion gestellt. Interessierte Angehörige der Vetsuisse-Fakultät können auch spontan erscheinen. Beginn: 9.15 Uhr, Ende: 15.30 Uhr.
Best Thesis Award der European Society of Toxicologic Pathology (ESTP)

Best Thesis Award der European Society of Toxicologic Pathology (ESTP)

Dr. Sohvi Blatter, Tierärztin im kombinierten Residency/PhD Programm am Institut für Tierpathologie, hat für ihre PhD Arbeit “Targeting drug tolerance of residual Brca1-mutated mouse mammary tumors” den Best Thesis Award der European Society of Toxicologic Pathology (ESTP) verliehen bekommen. Herzliche Gratulation!
VetsuisseNEWS

VetsuisseNEWS

Die zweite Ausgabe im 2018 der gemeinsamen Zeitschrift “VetsuisseNEWS” der beiden Standorte Bern und Zürich ist erschienen! Zur Zeitschrift VetsuisseNEWS
Gewinnerinnen des Young Scientist Paper Award 2018

Gewinnerinnen des Young Scientist Paper Award 2018

PhD Jeannette Abplanalp vom dmmd Zürich (rechts im Bild) und Dr. med. vet. Andrea Bischofberger aus der Pferdechirurgie Zürich wurden am 5. September 2018 mit dem Young Scientist Paper Award 2018 ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen des Science and Barbecue Day statt. Die beiden konnten mit ihren Papers die Evaluierenden von sich überzeugen und wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg! Gewinnertitel J. Abplanalp:...
Auszeichnung der Forschung- und Publikationstätigkeit der Abteilung Veterinär-Physiologie Bern

Auszeichnung der Forschung- und Publikationstätigkeit der Abteilung Veterinär-Physiologie Bern

Anlässlich des Jahrestagung 2018 der American Dairy Science Association in Knoxville TN wurde Prof. Rupert Bruckmaier mit der Aufnahme in den Club 100 ausgezeichnet. Der Club 100 wurde 2017 anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Journal of Dairy Science gegründet. Aufnahme finden Autoren, die mindestens 100 Originalarbeiten im Journal of Dairy Science publiziert haben. Zu den wenigen Arbeitsgruppen, die diese...
Ernennung zur Privatdozentin

Ernennung zur Privatdozentin

Frau Frauke Antje Seehusen, Dr. med. vet., dipl. ECVP, FTA (Pathologie), Wissenschaftliche Abteilungsleiterin Sektionsdiagnostik, Schwerpunkt Nutztiere, am Institut für Veterinärpathologie, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Herbstsemesters 2018 die Venia Legendi für das Lehrgebiet "Allgemeine Pathologie und Spezielle Pathologische Anatomie und Histologie" erteilt. Wir gratulieren herzlich!