Justin Varholick von der Abteilung fĂŒr Tierschutz und dem Veterinary Public Health Institute an der Vetsuisse-FakultĂ€t in Bern hat fĂŒr sein Projekt «Skin regeneration and social stress in the African spiny mouse» ein Early Postdoc Mobility Stipendium des SNF erhalten.

Die afrikanische Stachelmaus ist ein neues und spannendes Forschungstier auf dem Gebiet der regenerativen Medizin und das erste bekannte SĂ€ugetier, dessen geschĂ€digtes Gewebe vollstĂ€ndig regeneriert. Die StachelmĂ€use sind derzeit in Standard-LaborkĂ€figen mit gleichgeschlechtlichen KĂ€figgenossen untergebracht; eine große Abweichung von ihrem natĂŒrlichen WĂŒstenhabitat in freier Wildbahn. Das Forschungsprojekt wird untersuchen, wie sozialer Stress durch diese unpassende Umgebung die Regeneration beeintrĂ€chtigen kann; potenziell kompromittierende experimentelle Ergebnisse und das Wohlergehen des Tieres. Justin wird 18 Monate in Gainesville, Florida, arbeiten und mit der Gruppe von Prof. Malcolm Maden an der University of Florida zusammenarbeiten. Justins Doktorarbeit wird von Prof. Dr. Hanno WĂŒrbel betreut und untersucht, wie soziale Dominanz mit experimentellen Ergebnissen in gewöhnlichen LabormĂ€usen interagiert. Er wird seine Thesis Anfang Dezember verteidigen. Wir gratulieren herzlich zum erhaltenen Stipendium!