Anlässlich der 43. Internationalen Tagung „Angewandte Ethologie“ der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft wurde Frau Dr. Susanna Käppeli für ihre Doktorarbeit zum Thema „Brustbeinveränderungen bei Schweizer Legehennen: Prävalenz und Einflussfaktoren“ mit dem Forschungs-Preis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung IGN ausgezeichnet. Die umfangreiche Studie wurde am Zentrum für tiergerechte Haltung Zollikofen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Veterinär-Anatomie der Universität Bern erarbeitet.

Zudem wurde Frau Dr. Susanna Käppeli der IGN Wanderpreis des ”guten Hirten” verliehen. Es handelt sich dabei um eine Tradition, bei welcher diese Auszeichnung einem Preisträger bzw. einer der Preisträgerinnen zugesprochen wird, der sich besonders um das Verhältnis Mensch-Tier verdient gemacht hat.