Leitbild

Das Leitbild mit dem Verhaltenskodex der Vetsuisse-FakultĂ€t wurde unter der Leitung von Prof. Theo Wehner (Zentrum fĂŒr Organisations- und Arbeitswissenschaften ZOA, ETHZ) von einer Arbeitsgruppe erarbeitet, in der alle Mitarbeitendenkategorien beider Standorte vertreten waren.

Leitbild (PDF)

 

Portrait

Geschichte der Vetsuisse-FakultÀt
Anfang 2003 fiel der offizielle Startschuss fĂŒr das Projekt Vetsuisse, d.h., die Fusion der beiden veterinĂ€rmedizinischen FakultĂ€ten Bern und ZĂŒrich zu einer Vetsuisse-FakultĂ€t Schweiz. Dieses bisher grösste und wichtigste Kooperationsprojekt in der Schweizerischen Hochschullandschaft dient der QualitĂ€tssicherung in Forschung, Lehre und Dienstleistung sowie dem Ausbau der internationalen WettbewerbsfĂ€higkeit der Schweiz in der VeterinĂ€rmedizin. Im MĂ€rz 2006 haben die Parlamente der Kantone Bern und ZĂŒrich das Vetsuisse-Konkordat verabschiedet, welches die Rechtsgrundlage der Vetsuisse-FakultĂ€t bildet. Die offizielle GrĂŒndung der Vetsuisse-FakultĂ€t erfolgte auf den 1. September 2006.

 

Struktur und Verwaltung
Das oberste strategische Organ der Vetsuisse-FakultĂ€t ist der Vetsuisse-Rat, dem die beiden Rektorinnen oder Rektoren der UniversitĂ€ten und jeweils ein weiteres Mitglied der UniversitĂ€tsleitungen, je ein Mitglied des obersten Organs der UniversitĂ€ten sowie je eine Vertreterin oder ein Vertreter der zustĂ€ndigen kantonalen Direktion angehören. Der Vetsuisse-Rat legt die strategischen Vorgaben fĂŒr die Planung fest.

Die GeschĂ€ftsleitung der Vetsuisse-FakultĂ€t besteht aus dem Vetsuisse-Dekan oder der Vetsuisse-Dekanin und den Standortdekaninnen/-dekanen. Der Vetsuisse-Dekan/Die Vetsuisse-Dekanin leitet die FakultĂ€t und vertritt sie gegen aussen. Er/Sie ist insbesondere zustĂ€ndig fĂŒr die Ausarbeitung und Umsetzung der Planung, den Mitteleinsatz an beiden Standorten der Vetsuisse-FakultĂ€t, die Antragstellung bei Berufungen, die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Gremien und die Öffentlichkeitsarbeit. Die Vetsuisse-Dekanin oder der Vetsuisse-Dekan wird durch die Standortdekaninnen/Standortdekane unterstĂŒtzt, welche insbesondere fĂŒr spezifische Angelegenheiten der Standorte Bern und ZĂŒrich zustĂ€ndig sind. Weitere gemeinsame FakultĂ€tsgremien sind die Vetsuisse-FakultĂ€tsversammlung sowie die Kommission BeförderungsgeschĂ€fte, die Forschungs- und Lehrkommission.

 

Organigramm

 

 

Mitglieder des Vetsuisse-Rats
Prof. Dr. Michael Hengartner, PrĂ€sident des Vetsuisse-Rats und Rektor UniversitĂ€t ZĂŒrich
Prof. Dr. Christian Leumann , VizeprÀsident des Vetsuisse-Rats und Rektor UniversitÀt Bern
Prof. Dr. Daniel Buser, Senat UniversitÀt Bern
Dr. Urs Oberholzer, UniversitĂ€tsrat ZĂŒrich
Dr. Christoph Pappa, UniversitÀtsleitung Bern
Prof. Dr. Michael Schaepman, UniversitĂ€tsleitung ZĂŒrich
Daniel Schönmann, Erziehungsdirektion Bern
Dr. Sebastian BrĂ€ndli, Bildungsdirektion ZĂŒrich

Mitglieder des Vetsuisse-Rats und der Vetsuisse-GeschÀftsleitung
Prof. Dr. Andreas Zurbriggen, Vetsuisse-Dekan und Standortdekan Bern
Prof. Dr. Brigitte von Rechenberg, Standortdekanin ZĂŒrich

 

Mitglieder der stÀndigen Vetsuisse-Kommissionen
Als standortĂŒbergreifende FakultĂ€tsstrukturen wurden die folgenden stĂ€ndigen Kommissionen der Vetsuisse-FakultĂ€t gebildet:

  • Lehrkommission
  • Forschungskommission
  • Kommission BeförderungsgeschĂ€fte

Mitglieder der Vetsuisse-Kommissionen (PDF)